Surenenpass Surenen Engelberg  



Mountainbiketour: Attinghausen Surenenpass Engelberg Beckenried Brunnen
Surenenpass
Surenenpass
Abfahrt Richtung Brüsti Waldnacht (auf der Urner Seite vom Surenen / Gemeinde Attinghausen)
Hinten in der Mitte der Surenenpass 2291 Meter
Rechts davon die mächtigen Felswände von Blackenstock und Brunnistock

Kanton Uri Wappen Schweiz mit Kanton Unterwalden (Nid und Obwalden) und Uri Unterwalden (Obwalden und Nidwalden) Beide Halbkantone
Attinghausen Surenenpass Engelberg Beckenried Brunnen

Bilder zur Bike Tour

Tourenbeschreibung:
 


Aufstieg über den Grat zum Surenenpass
Aufstieg über den
Grat hinauf zum
Surenen Pass





Der Surenenpass
Der Surenenpass
Von Engelberg ins
Urnerland




Surenenpass Blackenalp
Blackenalp am
Surenenpass




Abfahrt Surenenpass
Surenenpass Abfahrt




Engelberg
Engelberg Panorambild
am Fusse des Titlis











Fotos Surenenpass


©Photo by RedOrbiter

 

Surenenpass
========

Diese Mountainbiketour ist etwas für Jungs und Mädels mit guter Kondition die sich auch nicht scheuen das Bike bergauf streckenweise zu tragen. Für diese Mountain Biketour sollte man den ganzen Tag einrechnen und am morgen früh aufbrechen.

Der Surenenpass ist die Pass-Verbindung vom Urnerland ins Engelbergertal. Der Ausgangspunkt dieser Rundtour ist Brunnen am Vierwaldstättersee. Von Brunnen fährt man die Axenstrasse am Ufer der Urnersee über Sisikon bis nach Flüelen. Ab dem Bahnhof Flüelen fährt man durch die Riedlandschaft ins Reussdelta wo man über die Holzbrücke die Reuss überquert. Ab dieser Holzbrücke fährt man alles auf dem Reussdamm entlang der Reuss bis nach Attinghausen auf einem schönen Naturweg. Dann geht's rechts hinauf ins Dorf Attinghausen wo man bei der Talstation der Brüsti Luftseilbahn ankommt.

Für weniger konditionsstarke Bike-Muskeln empfiehlt es sich diese Luftseilbahn zu benützten. Man kann sich damit mehr als 1000 Höhenmeter Schweiss treibenden Aufstieg einsparen.

Ab der Talstation der Brüsti-Luftseilbahn geht es noch 400m steil die Strasse hoch bevor man rechts abbiegt Richtung Heretswies (Kein Wegweiser). Diese nun folgende Asphaltstrasse ist äusserst steil und man muss die kleinsten Gänge auflegen. Dieser Strasse folgt man jetzt alles und fährt vorbei an Heretswis und bis zum PTT-UKW Sender wo eine Aussichtspunkt ist den man sich nicht entgehen lassen sollte. Nachher geht es weiter, jedoch etwas weniger steil. So pedalt man die Strasse höher. Vorbei geht's oberhalb der Liegenschaft Schwandenberg auf der erst seit kurzem erstellten Strasse wo man schliesslich am Ende der Strasse in den Wanderweg trifft der von Attinghausen Richtung Brüsti/Surenen führt. Ab jetzt heisst es das Velo ca. 15-20 Minuten stossen oder schultern bevor man die Höhe erreicht auf dem Höchiberg auf 1420m. Hier geht's jetzt geradeaus weiter Richtung Waldnacht. Die nächsten 3 km kann gefahren werden. Zuerst auf einem guten Bergweg geht's vorbei am Waldnachter Seeli und geradeaus weiter bis man an den Fuss der steilen Steigung zum Surenenpass kommt.

Als Variante kann auch Richtung Bergstation Brüstiseilbahn und weiter über den Grat als Strecke gewählt werden.

Ab jetzt heisst es das Bike schultern und ca. 1 1/2 bis 2 Stunde tragen. Man muss jetzt mit dem Bike auf den Schultern nahrhafte 800 Höhenmeter zurücklegen. Die Strecke führt über Eifrutt auf den 2291 m hohen Surenenpass. Da dies eine ziemlich anstrengende Angelegenheit war, ist die Pause mit dem verdienten Drink und "Kraftfood" aus dem Rucksack auf dem Surenpass die gewünschte Erholung.
Auf dem Pass kann man ein herrliche Weitsicht geniessen und
wer Glück hat sieht Steinböcke am Blackenstock
spazieren...

Jetzt heisst es Helm wieder auf den es geht bergab. Was folgt ist eine Abfahrt die jedes echte Mountainbiker Herz höher schlagen lässt. Diese Abfahrt umfasst alles von schwierigen Passagen wo Steuerkünste gefordert sind und ganz kurz abgestiegen werden muss bis zu schnelleren rassigen Abschnitten. Zuerst auf einem Bergweg führt die Strecke bis zur Blackenalp. Jetzt fährt man weiter auf einem Fahrweg. Kurz unterhalb der Blackenalp-Kappele überquert man den Surenenbach auf einer kleinen Brücke zum erstenmal. Nach weiteren 1.5 km überquert man den Surenenbach bei Stalden beim Stäuber erneut und biegt unmittelbar danach auf den Bergweg ab der unterhalb der Strasse beginnt (Wegweiser beachten). Dieses nun folgende eher schwierige Teilstück kann aber zum grössten Teil alles auf Singletrail gefahren werden. Kurzes Absteigen bei höheren Stufen ist evtl. erforderlich. So gelangt der Biker auf die Alp Stäfeli. Von da an geht's auf einer Naturstrasse weiter bis zum Rest. Alpenrösli auf 1258m. Von hier weg geht's dann rassig auf einer guten Naturstrasse, die später auf eine Asphaltstrasse mündet, Richtung Klosterdorf Engelberg.

Engelberg am Fusse des bekannten Titlis gelegen bietet sich ideal für eine kurzen Kaffee Pause an.

In Engelberg angelangt, muss man ausgangs vom Dorf Links abbiegen will man die bestens bekannte Abfahrtsstrecke benützen. Auf dieser Downhillstrecke fährt man durch die wilde Aaschlucht nach Obermatt 670m hinunter. Kurz kann nochmals an der Kurventechnik gefeilt werden. Für zwei Kilometer geht’s auf die Strasse. Ab Grafenort (Sägerei) weitet sich das Tal immer mehr. Nun folgt man auf einem Nebenweg meist immer der Engelberger Aa. Der grösste Teil der Strecke über Wolfenschiesen bis Stans kann entlang der Engelberger Aa zurückgelegt werden. Kurz vor Stans biegt man rechts ab. So gelangt man über Buochs nach Beckenried wo man die Fähre benützen kann. Dieser Abschnitt ist mit roten Fahrrad-Wegweisern signalisiert. Die Fähre Beckenried - Gersau fährt im Sommer jede volle Stunde. Letzte Fahrt um 19.00 Uhr ab Beckenried. (Stand Sommer 1999). Nach der Überfahrt mit der Fähre fährt man auf der Hauptstrasse den Ufern des Vierwaldstättersee entlang vorbei durch's Dorf Gersau Richtung Brunnen.

Als Variante fährt man hoch nach Emmetten-Seelisberg. Dann geht's dem Weg der Schweiz entlang nach Bauen wo die Wegstrecke zurückführt über Flüelen nach Brunnen. Diese Strecke über Emmetten-Seelisberg ergibt zusätzliche 430 Höhenmeter.

In Brunnen angelangt kann man am Ufer des Sees einen kühlen Drink geniessen. Dabei kann man dem Treiben am See zuschauen und hat die Gewissheit ein Mountainbiketour gemacht zu haben die sehr aussergewöhnlich war.

cu RedOrbiter


Kurzinfo

Attinghausen Surenenpass Engelberg Beckenried Brunnen
Streckenlänge: 82.4 km (ab Tacho)
Höhenmeter: 1850m
Fahrzeit: 5.13 Std. (ab Tacho - ohne Pausen) (Tagestour)
Landkarte: Nr. 5008 Vierwaldstättersee (Zusammensetzung) Mst. 1:50'000
von der Landestopographie Schweiz
Spezielles: Es besteht die Möglichkeit die Luftseilbahn von Attinghausen nach Brüsti benützten, womit man 1000 Höhenmeter spart. Andernfalls ist sehr gute Kondition nötig!
Besonderes:

- Auf dem Surenpass muss auch noch bis Ende Juli Anfang August mit teilweise grösseren Scheefeldern gerechnet werden (z.B. Sommer 1999)
-
Das Bike muss sehr lange geschoben bzw. getragen werden (ca. zwei Stunde tragen/schieben im Aufstieg vom Brüsti zum Surenenpass)
-
Die lange und schoene Abfahrt nach Engelberg bietet fuer jedes Bikerherz etwas

Tipps:

- Der Surenenpass kann sehr gut in umgekehrter Richtung gefahren werden
- Achtung Alpines Terrain: Gutes Schuhwerk und warme Kleidung sind ein Muss auf dieser MTB-Tour.

Streckenverlauf:

Brunnen 435m - Sisikon 446m - Flüelen 435m - Attinghausen 452m (ab Siskon 12.6km) - Höchiberg 1420m +7.6km (Brüsti 1525m) - Waldnacht 1463m +3km - Eifrutt 1781m - Surenenpass 2291m +3km (ab Waldnacht) - Blackenbodenalp 1773m +3km - Stalden 1630m +3.7km - Stäfeli 1393m +2km - Alpenrösli 1258m +2.2km - Engelberg 1004m +7.5km - Grafenort 569m - Wolfenschiesen 511m - Stans 455m - Buochs 435m - Beckenried 435m +30.8km (ab Engelberg) - Autofähre von Beckenried nach Gersau - Gersau 435m - Brunnen 435m
Link Beiträge im Forum zum Surenen:
Surenenpass die HC Variante für Surenenfreaks
Surenenpass mit Start in Engelberg

FEEDBACK:
From: "Rudolf Fe
lber" <rudolf.felber@felber-plast.ch>
Date: Wed, 26 Feb 2003 14:58:21 +0100
 


Alpenbrevet TorTour
Foto Album zum
Tourenbericht Surenenpass
von Rudolf Felber



 

Subject: Surenenpass 9. September 2002

Hallo Redorbiter

Am 9.9.02 habe ich zusammen mit Jürg Christen diese Tour unternommen und habe deine excellente Beschreibung verwendet, die nichts zu wünschen übrig liess. Perfekte Arbeit, Chapeau!!!!

Sende Dir hiermit meinen Bericht, der auf deiner Wegbeschreibung beruht und ein Fotoalbum. Die Lauferei ging in die Knochen. So mühsam hatte ich es mir echt nicht vorgestellt. Würde nächstes mal meine Trekkingschuhe mitschleppen, damit ich diese wechseln könnte. Desweitern ist mein Bike nicht geeignet zum Schultern, sondern mehr oder weniger nur zum Stossen.

Falls dich weitere Touren interessieren, die ich mit meinem Kollegen Jürg unternommen habe, könnte ich dich darüber dokumentieren. Die meisten dieser Touren haben im Kt. Luzern statt gefunden.

z.B. Malters-Stäfeli-Trochenmatt-Eigenthal-Kriens-Malters.
Menzberg-Rund um den Napf mit (Ahorn-Lüderenalp-Fankausergraben-Mettlenalp-Stächelegg-Napf-Menzberg.
Menzberg-Hasle-Schwarzenbergchrütz-Schimbrigbad-Entlebuch-Wohlhusen-Steinhuserberg-Menzberg.
Entlebuch-Glaubenberg-Sattelpass-Sörenberg-Entlebuch.

Haben fest im Sinne, auch deinen Tourenvorschlag Rund um die Mythen noch auszuprobieren.

Nochmals besten Dank für deine Anregung und die perfekte Beschreibung.

Bikergruss
Ruedi Felber


Der ausführliche, umfangreiche und mit Fotos dokumentierte Tourenbericht

Feedback vom Ruedi Felber Fotoalbum


Vielen Dank für diesen Tourenbericht. Diese Infos und Fotos wurde von Ruedi Felber zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen DANK!

this website is part of www.trail.ch by RedOrbiter


Weiter Tourenvorschläge mit Beschreibungen und Infos sind erwünscht
Schreib ins Forum oder per Email  an   redorbiter [at] trail.ch

Sende mir eine E-Mail: redorbiter [at] trail.ch
Hast du Anregungen, Fragen + Kommentare oder evtl. Fehler entdeckt
schreib ins Forum oder sende eine Email an obige Adresse.
Copyright© 2001 by Redorbiter, all Rights reserved
[Homepage] [Touren] [Surenenpass] [Karte] [GPS] [Feedback] [Foto] [Fotoalbum]