Alpe di Neggia  



Mountainbiketour am Lago Maggiore: Gerra - Alpe di Neggia - Biegno (It)- Cangili - La Forcora - Alpe di Piero - Monti di Pino -Zenna - Gerra

Downhill Zenna
Downhill Zenna

Schweiz Schweiz mit Kanton Tessin  Ticino Tessin Ticino
Gerra - Alpe di Neggia - Biegno - Cangili - La Forcora - Alpe di Piero - Monti di Pino - Zenna - Gerra
Bilder zur Alpe Neggia Tour Tourenbeschreibung:
 





Aussicht beim Aufstieg zum Lago Maggiore und hinten der Vercassca-Stausee

Aussicht beim
Aufstieg
zum Lago Maggiore
und hinten der
Vercassca-Stausee

















Downhill bei Zenna
Downhill bei Zenna





 

von Fleischmann Armin

Start Gerra

Hier noch die angekündigte Beschreibung zur Tour über die Alpe Neggia.
Bei entsprechender Kondition könnte der Teil nach Alpe Neggia an die
Tour über den Monte Tamaro angehängt werden. Dabei würden knapp 1200
Höhenmeter wegfallen.

Eigentlich wäre der Monte Tamaro unser Wunschziel gewesen. Leider war
dieser noch teilweise schneebedeckt und daher nicht für eine Tour
geeignet. Wir entschieden uns daher vom Lago Maggiore hoch zur Alpe
Neggia, und auf Nebenwegen zurück zum Lago Maggiore zu fahren.

Unser Ausgangspunkt war das Dorf Gerra nahe der italienischen Grenze
am Lago Maggiore.
Damit wir sofort von der Hauptstrasse wegkommen, fahren wir Richtung
Ronco, Casenzano, Vairano Richtung Fosano. Bis hierher wechseln sich
Anstiege mit kurzen flachen oder leicht abfallenden Strassenabschnitten
ab. Von Fosano (366m) aus geht auf nur noch gleichmässig steil (ca. 9%)
bergauf, bis die Alpe Neggia auf 1395m erreicht wird. Während des
Anstiegs hat man immer wieder eine wunderbare Aussicht auf die
Magadino-Ebene, sowie auf den Verzasca-Stausee. Bei unserer Tour hatte
es kaum Verkehr, dies könnte sich an Wochenenden jedoch ändern. Jetzt
folgt die erste Abfahrt zum Zoll in Indemini (ID nicht vergessen!) und
nach einer kurzen Gegensteigung fährt man weiter bis knapp vor Biegno.
Hier biegt man mit einer Spitzkehre in einen steilen, aber harten
Kiesweg nach Cangili ein. Nach ca. 2 km und 300 Höhenmetern wirst du froh
sein, wenn der Weg wieder etwas flacher wird. Auf dem nun folgenden
Höhenweg breitet sich das Panorama des einsamen Valle Veddasca und des
Lago Maggiore vor dir aus. Nach einer kurzen Abfahrt gelangt man nach La
Forcora. Von hier aus gibt es mehrere Möglichkeiten um zurück an den
See zu gelangen:

1. Zum Lago Delio (Stausee mit Mauern an beiden Enden) und auf der
Strasse runter Nach Maccangno. Zurück in die Schweiz auf der
Hauptstrasse (viel Verkehr).

2. Zum Lago Delio und im Wald runter nach Bassano (ca. 15min. schieben)
und auf der Hauptstrasse zurück in die Schweiz.

3. unsere gewählte Route:
Von La Forcora leicht ansteigend zur Alpe di Piero. Der Weg zum Beginn
aus Asphalt wird dann immer "schlechter" und geht in einen
geschotterten, mit grossen Steinen durchsetzten Trail über (der ganze
Weg bis zum See runter ist aber immer ca. 2m breit). Von der Alp di
Piero folgt man dem Weg zur Alpe Curtiggia und runter nach Monti di
Pino. Infolge eines stark ausgewaschenen Weges nach den starken
Regenfällen in den beiden vorhergehenden Wochen mussten wir die Bikes
ca. 250m schieben. Ab Monti di Pino folgt der Höhepunkt der Tour. Man
erreicht einen sehr, sehr steilen Weg, in welchen die Steine
einbetoniert sind. Die durchschnittliche Neigung beträgt 23% und
erreicht Spitzenwerte über 30%. Alle die diesen Weg wählen MÜSSEN über
höchst zuverlässige und wirksame Bremsen verfügen (2,8km/650Höhenmeter).
Bei Nässe und im Herbst mit Laub dürfte der Weg NICHT FAHRBAR sein.
Immer wenn man an eine Kante fährt und denkt, dass es nicht mehr steiler
geht, wird es steiler. Unten in Zenna angekommen bleibt nur nach die
Rückfahrt dem Lago Maggiore entlang; in unserem Fall über den Zoll zurück nach Gerra.

Viel Spass, Armin



Vielen Dank für diese sehr gut ausgearbeitete Mountainbike-Tour.
Diese ausführlichen und detaillierten Infos und Fotos wurde von Fleischmann Armin <arminfle@freesurf.ch> Mon, 17 Jun 2002 zur Verfügung gestellt. DANKE!

Kurzinfo

Gerra - Alpe Neggia - Biegno - Cangili - La Forcora - Alpe di Piero - Monti di Pino -Zenna - Gerra

Distanz: Distanz: 42.2km
Höhenunterschied: Höhenmeter ca. 1800
Zeit: Fahrzeit ca. 4:30 Std.
Spezielles: Achtung: Die Abfahrt von La Forcora nach Zenna ist bei nassen Wegen,
oder bei Laubfall im Herbst nicht fahrbar.
Landkarte:

Karten: 1:25000
Brissago Blatt 1332
Tesserete Blatt 1333

Tip: Pass oder ID-Karte nicht vergessen
Map: Die Grafik zur Biketour
Strecke:

Gerra - Alpe Neggia - Biegno - Cangili - La Forcora - Alpe di Piero - Monti di Pino -Zenna - Gerra

Links: http://www.tessin.tk

Tourenprofil in Zahlen von Fleischmann Armin

Ort
m.ü.M.
Zeit
h.min
Km

Gerra (am Lago Maggiore)

197
0:00
0
Vairano
348
0:20
3.1
Fosano
366
0:34
6.3
Alpe di Neggia
1395
2:12
16.9
Indemini
979
2:21
21.5
vor Biegno
921
2:32
24.1
Cangili
1133
2:52
26.6
La Forcora
1179
3:15
29.1
Alpe di Piero
1214
3:35
33.1
Monti di Pino
886
3:55
35.8
Zenna
221
4:25
38.8
Gerra
197
4:34
42.2
 
Durchschnitt 9.24 km/h

this website is part of www.trail.ch by RedOrbiter


Weiter Tourenvorschläge mit Beschreibungen und Infos sind erwünscht
Schreib mir per E-Mail  an   redorbiter [at] trail.ch

Sende mir eine E-Mail: redorbiter [at] trail.ch
Hast du Anregungen, Fragen + Kommentare oder evtl. Fehler gefunden
schreib ins Forum oder sende eine E-Mail an obige Adresse.
Copyright© 2002 by Redorbiter, all Rights reserved
[Trail.ch] [Touren] [Alpe Neggia] [Kommentar]