Fisetenpass  



Mountainbike Tour: Klausenpass - Urnerboden - Fisetenpass - Gemsfairen - Im Griess Gletschersee - Klausenpass
Gletschersee Im Griess Klausenpass unter der Clariden Nordwand
Gletschersee Im Griess direkt unter der Clariden Nordwand am Klausenpass
Im Griess kalbt der Clariden Gletscher direkt in den Gletschersee wo dann die Eisberge rum schwimmen

Schweiz Karte Kanton Uri Schweiz Uri Wappen
MTB Tour: Klausenpass - Urnerboden - Fisetenpass - Gemsfairen - Im Griess Gletschersee - Klausenpass
Bilder zur Bike-Wanderung:
Tourenbeschreibung:
 





Klausenpass zum Urnerboden
Klausenpass zum Urnerboden
Wanderweg Abfahrt



Dorf Urnerboden
Dorf Urnerboden
am Klausenpass



Fisetenpass oberhalb vom Urnerboden
Fisetenpass oberhalb
vom Urnerboden




Gemsfairen
Gemsfairen - vom Fisetenpass
zum Gletschersee Im Griess



Chlus im Griess
Oberhalb der Chlus
Gletschermoräne Im Griess



Brücken Steg über den Fätschbach Im Griess
Fätschbach Im Griess
Schmaler Brücken Steg




Clariden Gletschersee Im Griess am Klaussenpass
Clariden Gletschersee
Im Griess am Klausenpass




Fotogalerie

©Photo by RedOrbiter

 

 

Fisetenpass

Für meine heutige Tour habe ich mir die Klausenpass Höhe als Startpunkt ausgewählt.
War wohl eher eine schlechte Wahl mit dem Auto...
Es ist heute mächtig was los am Klausenpass. Ich beneide die vielen Velofahrer wahrlich nicht, welche sich heute den Klausenpass raufquälen.
Der Verkehr ist für diese Radler sicher eher ein Absteller...
Vor mir das Postauto mit ewig langer Kolonne hinter sich. Was soll's, ich habe Zeit.
Auf dem Klausenpass ein grosses Chaos. Hier wird der Verkehr durch Orangefarbige Heinzelmännchen in etwas geordnete Bahnen gelenkt. Der Grund sehe ich erst hier oben auf der Klausen Passhöhe > Es ist Klausenpass Markt. Die örtlichen Älpler, Landwirte und "Gewerbler" wollen Ihre Produkte an den Mann/Frau/Ausflügler bringen. Das Wetter dafür ist genial, blauer Himmel und Sonne pur. Gerade ist auch noch heilige Messe in der Klausenpass Kapelle. Dort sitzt eine Hundertschaft Gläubiger locker verteilt in der Wiese vor der Kapelle und lauscht den Worten vom Openair-Pfarrer.
Das alles kümmert mich eher wenig, denn ich bin zum Biken hier oben...

Start am Klausenpass:
Aufs Bike aufsitzen und sofort stürze ich mich vom Klausenpass auf der Glarner Seite Richtung Urner Boden in die Tiefe. Zuerst fahre ich vom Klausenpass bis zur Vorfrutt auf der alten Passstrasse. Gut und einfach fahrbar, aber heute teilweise mit einigen Schlammpassagen. Der nasse Sommer 2014 lässt grüssen...
Ab der Vorfrutt wechsele ich dann auf den Berg-Wanderweg. Der ist dann bedeutend anspruchsvoller und erfordert öfters kurz absteigen wegen Stufen, Engstellen, Felsbrocken, Schlamm usw. Aber für mich immer noch viel lohnender als auf der viel befahrenen Klausen Passstrasse zu Tale brausen.
Unten auf dem Urnerboden ist ab Waldhüttli dann sogar ein rot markierter Bikeweg signalisiert und folgt alles dem Fätschbach bis unterhalb vom Urnerboden Dörfli. Dort geht's für mich Rechts über die Brücke vom Fätschbach. Hier beginnt dann auch die Steigung hinauf zum Fisetenpass. Es sind total 700 Höhenmeter zu bezwingen. Die Strecke hier ist alles mit den bekannten roten Mountainbike Wegweisern markiert, welche die Aufschrift "Urnerbodenbike" tragen.
Die Steigung ist gleichmässig und angenehm zu fahren. Unten zuerst noch geteert, folgt dann schon bald eine gepflegte Alp-Schotterstrasse. Ab der Alp Vorder Orthalden geht's dann mächtig zur Sache. Die Steigung hier ist so steil dass ich schieben muss. Zum Glück ist dieser Abschnitt mit ca. 5-10 Minuten nicht all zu lang. Zudem lockert Bike-Wandern die Beinmuskulatur ungemein wieder auf :)
Nach dem kurzen Schiebeteil ist dann nicht mehr weit und schon stehe ich beim Fisetenpass auf 2036 Meter oben.
Nach dem völlig einsamen Aufstieg hat es hier oben am Fisetenpass dann wieder wesentlich mehr Volk.
Die nahe Bergstation der Fisetenseilbahn ist der Grund. Beim Fistenpass, am Tisch mit Bänkli, verschlinge ich dann mein Brot mit Wurst aus dem Rucksack. Nach einer ausgedehnten Pause raffe ich mich wieder auf. Es geht weiter.

Vom Fisetenpass gibt es seit 2013 eine neue direkte Alpstrasse die zum Gemsfairenhüttli führt. Diese breite Schotterstrasse ist einfach und problemlos per Bike befahrbar. Das ist die lockere Wahl um nach Gemsfairenhüttli zu gelangen.

Mich reizt aber der obere, mir schon bekannte, Wanderweg via Hasentrittli zur Gemsfairenhüttli. Gesagt getan. Der Wanderweg ist nicht alles fahrbar. Aber das ist imo richtiges Mountainbiken. Die Strecke muss fordern ansonsten kommt der Abenteuer Faktor zu kurz ;) Die schwierige Stelle beim Hasentrittli ist mit einer Kette gesichert und daher das Bike tragend/schiebend auch gut machbar.
Beim Gemsfairenhüttli tanke ich meine Wasserflasche wieder voll.

Ab Gemsfairenhüttli wäre es jetzt ein Einfaches auf der Alpstrasse via Chlustrittli zur Chlus hinunter an die Klausenpassstrasse zu fahren. Dann gelangt man von der Chlus via den normalen Strassen-Aufstieg zum Klausenpass, dem Ausgangs- resp. Zielort der Tour. Aber heute passt mir das überhaupt nicht. Die Klausenpassstrasse hat mir am Sonntag eindeutig zuviel Verkehr. Zudem reizt es mich wieder mal den Gletschersee im Gries unterhalb der Clariden Nordwand zu besuchen. Gedacht getan...

Auf dem Wegweiser bei Gemsfairenhütteli Richtung Klausenpass via Im Griess steht ja schliesslich nur 1 Stunde 50 Minuten Wanderzeit bis zum Klausenpass.
Schon habe ich mir das Bike auf die Schulter gelegt und es geht zum Gletschersee Im Griess am Klausen. Diese Variante ist eine reine Wanderung. Positiv ausgedrückt müsste man sagen: "Das Bike auf dem Rücken ist eine Zugabe und erhöht den Trainings-Effekt unglaublich..." :)
Nur wenige Meter sind auf diesem Streckenabschnitt zu fahren.
Dafür ist die Aussicht oberhalb vom Chlus Felsenkessel gewaltig. Da muss sogar die Creux du Van im Val de Travers im Jura hinten anstehen, denn die Felswand hier ist höher! Irgendwann stehe ich dann tatsächlich am Gletschersee Im Griess oben. Die ganze Schufterei hat sich gelohnt. Hier Im Griess kalbt der Clariden Gletscher direkt in die Fluten vom Klausensee. Immer wieder fallen kleinere und grössere Eisbrocken unter Getöse in die kühlen Fluten vom Gletschersee. Die schwimmenden Eisberge im See zeugen von diesen Gletscher-Abbrüchen. Der See ist wirklich eisig kalt. Schwimmen im Gletschersee ist selbst im Hochsommer eine äusserst mutige Angelegenheit. Nichts für mich!
Da die Sonne hinter den steilen Felswänden verschwindet und rasch kalter Nebel aufzieht zieht es mich weiter. Ich gehe zurück zum Wanderweg Richtung Klausenstrasse. Die nachfolgende Abfahrt vom Gletschersee im Gries zum Klausenpass runter ist dann etwa knapp zur Hälfte fahrbar. Also eher nicht lohnend. Aber da muss ich jetzt durch ;)
Der Klausenpass liegt dann gegen Abend fast verlassen unter mir. Ganz anders als heute morgen.
War trotz - oder gerade wegen - der Wanderung eine herrliche Tour.
Aber mit meine Streckenwahl sicher nicht für jedermann geeignet. Es war eben eine richtige Bike-Wanderung.

 

cu RedOrbiter 17. August 2014 www.Trail.ch


Kurzinfo Klausenpass - Urnerboden - Fisetenpass - Gemsfairen - Gletschersee Im Griess - Klausenpass
Streckenlänge:

25.7 km

Höhenmeter: 920 hm
Fahrzeit: Reine Bewegungszeit: 5:00 Std.
Streckenverlauf: Klausenpass - Vorfrutt - Schlierenegg - Waldhüttli - Urnerboden - Underm Port - Waldrüti - Wängiwald - Wängi - Vorder Orthalden - Orthalten - Fisetenpass - Gemsfairen - Hasentrittli - Gemsfairenboden - Gemsfairenhüttli - Griessbödemli - Gletschersee im Griess - Firnband - Mälchbödemli - Klausenpass
Landkarte:

Karte Blatt Nr. 246 Klausenpass, Mst. 1:50'000
Karten von Swisstopo

Link:

Claridenhütte

  Text, Data, Grafik and Photos by RedOrbiter
Copyright© 2014 by Redorbiter on www.trail.ch, all Rights reserved
[Homepage] [Touren] [Forum] [Photo-Album]

this website is part of www.trail.ch by RedOrbiter


Weiter Tourenvorschläge mit Beschreibungen und Infos sind erwünscht
Schreib mir per E-Mail  an   redorbiter[at]trail.ch

Sende mir eine E-Mail: redorbiter[at]trail.ch
Hast du Anregungen, Fragen, Kommentare, Feedbacks oder evtl. Fehler
zu dieser Homepagesite, so Schreib ins Forum von Trail.ch oder sende mir eine E-Mail an obige Adresse.
Copyright© 2014 by Redorbiter, all Rights reserved
[Homepage] [Touren] [Fisetenpass] [Karte] [GPS] [Foto] [Kommentar]