Obwalden Biketour Giswil - Fluonalp - Dundelegg - Äschligrat - Kaiserstuhl  



Mountainbike Tour: Giswil - Kleinteil - Fluonalp - Dundelegg - Äschligrat - Kaiserstuhl - Giswil
Dundelegg Äschligrat Mountainbiketour Obwalden
Aufstieg zur Dundelegg mit anschliessender Abfahrt über Äschligrat
Hinten der Giswilerstock

Landes Wappen Schweiz
Landkarte Schweiz mit Kanton Obwalden
Kantons Wappen Kanton Obwalden Flagge
Mountainbiketour: Giswil - Kleintail - Fluonalp - Dundelegg - Äschligrat - Kaiserstuhl - Rudenz - Giswil
Bilder: Biketour Dundelegg Äschligrat Obwalden Tourenbeschreibung:
 












Tour Dundelegg Äschligrat Hinten Giswilerstock
Bei der Fluonalp
Aufstieg Richtung
Dundelegg.
Hinten der Giswilerstock





Auf der Dundelegg hoch über dem Lungernsee
Auf der Dundelegg: Der
höchste Punkt ist erreicht. Jetzt folgt die
Abfahrt über den
Äschligrat hinunter
zum Lungernsee.





Beim Sädel gewaltiges Panorma vom Brünig über den Lungernsee, Sarnersee bis nach Sarnen
Gewaltige Aussicht
bei Sädel hinab zum
Lungerensee bis hinüber
zum Sarnersee





Singletrail an den steilen Hängen über dem Lungernsee
Extrem Steile Abfahrt
bei Juch.
Tief unten der
Lungernsee













Fotogalerie

©Photo by RedOrbiter



 

 

Dundelegg - Äschligrat
1.Juni 2006

Am Vorabend ein Telefon von Hubi. Er hat kurzfristig am Samstag frei gemacht. Kurz entschlossen entscheiden wir uns die Tour auf die Dundelegg zu unternehmen. Hab diese Tour irgendwann auf der Karte schon grob geplant gehabt und muss die Strecke am Abend nochmals genauer studieren.
Dies Biketour beginnt dann am nächsten Morgen in Giswil am oberen Ende des Sarnersee.
In Giswil biegen wir ab der Brünig-Hauptstrasse rechts auf die Panoramastrasse Richtung Glaubenbielenpass / Mörlialp ab. Wir fahren 2 km auf der Panoramastrasse bis Kleinteil welche leicht steigend verläuft. Ideal zum einrollen. Dann bei Kleinteil entschliessen wir uns den steilen direkten Weg Links abzweigend zu nehmen. Schon bald - ganz unten - das Schild mit 28% max. Steigung. Wir fragen uns: "War dies der richtige Weg?" Nochmals Beratung - Wir ziehen dann die Steilheit dem Autoverkehr vor und kämpfen uns den enorm steilen Weg hoch. Zum Glück alles geteert. Bei einer Schotterpiste wäre wohl der Aufstieg hier nicht auf dem Rad zu meistern. So kämpfen wir uns Meter um Meter das steile schmale Strässchen hoch. Da das meiste dieses Streckenabschnittes im Walde verläuft gibt uns der Schatten ein wenig Erleichterung. Bei bäuerlichem Gegenverkehr halten wir kurz an um nicht von diesen grimmig blickenden Raudis ins Abseits manövriert zu werden. Sind hier in Obwalden alle bäuerlichen Lebewesen etwa Bikefeindlich? Uns beiden kommt's jedenfalls so vor.
So erreichen wir nach etlichen Schweisstropfen 400 Höhenmeter weiter oben wieder die Panoramastrasse. Dieser folgen wir jetzt 0.5 km bevor wir bei der nächsten Spitzkehre die Panoramastrasse Glaubenbielenpass geradeaus verlassen und dem Wegweiser Richtung Fluonalp folgen. Ein weiterer Wegweiser mit gleicher Richtung zeigt das wir auf dem "Älplermagaronen Pfad" fahren. Tönt lecker und lässt uns träumen. Diese Alpstrasse führt unter dem markanten Giswilerstock durch. Das meiste auf Teerstrasse einige kurze Abschnitte auf Schotterunterlage geht auch diese Strasse recht steil zuerst alles im Walde bergauf. Die Steilheit ist hier aber nicht mehr so mörderisch wie vorher weiter unten.
Eine Huobi (Gedeckter Unterstand) benutzen wir als willkommene kurze Erholungspause. Bei der Alp Brosmatt füllen wir unsere Wasservorräte vom leeren Getränke-Biddon wieder auf. Auf ein freundliches Grüezi von uns reagieren diese Alpbewohner mit keinem Worte. Was haben wir wohl verbrochen? Uns soll's egal sein. Kurz unter der Alp Lengegg überholt uns ein schwer schnaufender Personenkleintransporter.
Auf der schmalen steilen Strasse ist kreuzen fast nicht möglich. Kurz nach dem Kleinpersonenbus erreichen wir die Alp Lengegg. Aus dem Bus sind ca. 15 Personen ausgestiegen. Wir rätseln was das wohl für eine fidele Gesellschaft ist. Ich tippe auf einen "Kegelklub". Die meisten davon haben keine passende Wanderausrüstung (Sandaletten und Halbschuhe).
Hier auf der Alp Lengegg ist eine gastlich gestuhlte Alpwirtschaft. Ebenso wie der "Kegelklub" beschliessen wir hier die Mittagsrast zu machen. Ohne gross auf die Karte zu schauen müssen wir natürlich die Älplermagaronen bestellen. Und, Mmmh, diese Älplermagaronen schmecken dann auch vorzüglich. Auch der "Kegelklub" wird mit Älplermagaronen bewirtet. Als wir dann zum Kaffee übergehen entpuppt sich unser Kegelklub plötzlich als wohl klingender Jodlerklub. So lässt es sich auf der Alp gut leben...
Die Bäuche gut gefüllt machen wir uns wieder auf den weitern Weg. Schon nach ca. 200 Meter erreichen wird die vorher von unten nicht sichtbare Alp unteren Fluonalp. Hier nehmen wir den Weg Rechts und fahren auf immer noch steiler Schotterpiste hinauf zur obern Fluonalp. Ab hier heisst es eine Strecke von ca. 500 Meter das Bike hochschieben bis zur Dundelegg. Auf der Dundelegg erwartet uns ein überwältigendes Panorama. Im Hintergrund die markant weiss leuchtende Pyramide des Wetterhorn. Unter uns der Brünigpass und Türren, die Mittelstation der Lungern-Schönbüol Luftseilbahn. Ganz Tief unten lässt sich der Lungernsee erahnen und natürlich das ganze Obwalden-Tal mit Sarnersee und dem dahinter liegenden Pilatus und rechts davon das Stanserhorn.
Nach einem ausgiebigen Panorama Rast wird das Bike wieder startklar gemacht und der Helm auf den Kopf geschnallt. Jetzt folgt ein herrlicher Kuppen Panoramaritt auf dem Dundelegggrat. Über prächtige blühende Alpwiesen führt der Trail alles einem schmalen Pfad folgende bis Sädel. Beim Holzkreuz bei Sädel nochmals ein prächtiges Panorama. Wir können uns nur schwer losreissen, aber die weitere Abfahrt lockt. Auf einem anspruchsvollem aber fast durchgehend fahrbaren Singletrail geht's hinunter zur Alp Feldmoos. Jetzt auf der Alpstrasse Rechts um den markanten Ankehubel Richtung Äschligrat. Auf dem Äschligrat nochmals fantastisches rundum Panorama. Vorbei an der Alp Äschli fahren wir locker zur Alp Gerischwendi 1251m. Ab hier jetzt meist Teerband bis Ägerten. Dort nehmen wir den steilen Pfad runter durch den abgeholzten Kahlschlag nach Juch. Der äusserst steile Weg erfordert in eingen Spitzkehren kurzes absteigen und das Bike rumwerfen. Von Juch fahren wir Richtung Rüti und Blatti-Turren auf wieder anspruchsvollem Singletrail. Dann kommen wir auf die Schmale Strasse Richtung Schneit, Buechholz, Schäfschlüech. Ab Schäfschlüech gehts wieder steiler runter jetzt auf Teer nach Bürglen am Lungernsee. Dabei kann ich einen kurzen Singletrail nicht wiederstehen. Dem Lungernsee folgenden fahren wir flach bis Kaiserstuhl. Bei Kaiserstuhl überqueren wir die Brünigpass-Strasse und ebenfalls über das Geleise der Brünigbahn Richtung Summerweid. Ab Summerweid auf feinstem Singletrail durch den Chaiserstuelwald hinunter nach Buechholz. Dabei überqueren wir die Brünigbahn und unterqueren die Brüngpassstrasse. Diese Strecke ist nochmals feinster Singeltrail. Ab Buechholz auf gerader Strecke Richtung Rudenz und das Nahe Giswil ist wieder erreicht.
Wir genehmigen uns auf der Terrasse der alten Post? einen verdienten Bailey Glace Coupe und lassen unsere Tour nochmals Revue passieren. Unser Fazit: Wirklich eine prächtige Tour. Ein harter Aufstieg wir von einem fetzigen Trail belohnt und dabei kann man eine traumhafter Alpenkulisse geniessen.
Als wir da noch ein Weilchen auf der Terrasse sitzen, fährt auf dem Dorfplatz ein Kleinbus vor. Wer hätte das gedacht, unser schon bekannter "Kegelverein", pardon Jodlerclub steigt aus. Die Jodler gehen direkt ins nächste Restaurant. War anscheinend ein anstrengender Tag für die Jodler....


Durchschnitt 7km/h
Max Steigung 28%!

cu RedOrbiter


Kurzinfo Giswil - Kleinteil - Fluonalp - Dundelegg - Äschligrat - Kaiserstuhl - Giswil
Distanz: Strecke 25.63km
Höhenunterschied: Höhenmeter 1279 hm
Zeit: Reine Fahrzeit: Zeit 3:24
Streckeverlauf:

Giswil - Kleinteil - Schwand - Rietli - Buechenegg - Gütschenschwand - Vorder Brosmatt - Hinter Brosmatt - Lengegg - Unter Fluonalp - Ober Fluonalp - Dundelegg - Sädel - Feldmoos - Äschligrat - Äschli - Gerischwendi - Ägerten - Juch - Blattis Turren - Vogelsberg - Buechholz - Bürglen - Kaiserstuhl - Summerweid - Buechholz - Rudenz - Giswil

Landkarte:

Nr. 5023 Entlebuch - Pilatus - Engelberg Zusammensetzung Mst: 1:50'000
der Landestopographie Schweiz

Spezielles: 28% Max Steigung ab Kleinteil
Tipps: Mittagessen Fluonalp
Links: - www.fluonalp.ch Alpwirtschaft Käserei Fluonalp Lengegg
- Forum: Dundelegg Tour
  Text, Data, Grafik and Photos by RedOrbiter
Copyright© 2008 by Redorbiter on www.trail.ch, all Rights reserved
[Homepage] [Forum] [Album] [Touren]

this website is part of www.trail.ch by RedOrbiter


Weiter Tourenvorschläge mit Beschreibungen und Infos sind erwünscht
Schreib mir per E-Mail  an   redorbiter[at]trail.ch

Sende mir eine E-Mail: redorbiter[at]trail.ch
Hast du Anregungen, Fragen, Kommentare, Feedbacks oder evtl. Fehler entdeckt
schreib ins Forum oder
sende eine E-Mail an obige Adresse.
Copyright© 2008 by Redorbiter, all Rights reserved
[Homepage] [Touren] [Dundelegg] [Karte] [Höhenprofil] [Photo] [GPS Track] [Kommentar]